Westbahntheater

Ein Volksfeind

von Henrik Ibsen
Bearbeitung von Arthur Miller
Deutsch von Iri Seiser

Premiere am 12. Oktober 2024

Weitere Aufführungen: 18./19./*20./25./26./*27. Oktober und 2./*3.  November 2024
Beginn jeweils 20 Uhr; *an Sonn- und Feiertagen jeweils 19 Uhr

Kartenreservierung:
Online oder telefonisch unter 0676/4988025

Preise:
Normal 18 €, Studierende 15 €, Ö1 16 €

INHALT

Ein Volksfeind von Henrik Ibsen erzählt die Geschichte von Dr. Stockmann, der herausfindet, dass das Heilbad der Stadt aufgrund von Müllablagerungen verseucht ist. Als diese gefährliche Wahrheit öffentlich gemacht werden soll, stellt sich der Bürgermeister entgegen. Aus Angst vor wirtschaftlichem Schaden und unter dem Druck der Obrigkeit, wendet sich die gesamte Stadt gegen Dr. Stockmann, einschließlich der ursprünglichen Unterstützer. Trotz Verleumdung, sozialer Isolation und existenzieller Bedrohung bleibt Dr. Stockmann entschlossen, für die Wahrheit und die eigenen Überzeugungen zu kämpfen.

Ein hochaktuelles Drama, das mit beängstigender Genauigkeit die Konflikte zwischen Wahrheit und gesellschaftlichem Druck sowie die Macht der Mehrheit zeigt.

PERSONEN

Es spielt:
Das Ensemble des Westbahntheaters

Regie: Konrad Hochgruber
Ausstattung: Johannes Schlack
Regieassistenz: Sophie Susanne Lauscher
Technik: Beto de Christo
Fotos: Christoph Tauber
Öffentlichkeitsarbeit: Annalena Hochgruber
Foto Titelmotiv: (c) Pixabay