AKTUELLE PRODUKTIONEN
 

BISHERIGE PRODUKTIONEN
Produktionsarchiv

LINKS
Institut f. Theater
Anreise per Bahn (OEBB-Auskunft)
Treibhaus
events.at
 
Datenschutz






Foto: © de beto

 

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Der Bestsellerroman von Jonas Jonasson als österreichische Erstaufführung im Westbahntheater

Allan Karlsson begeht seinen hundertsten Geburtstag und eigentlich hätte der alte Schwede allen Grund zum Feiern. Da er aber noch nie ein Freund großer Feierlichkeiten war, steigt er aus dem Fenster und verschwindet. Der schelmische Zufall spielt Allan einen Koffer in die Hände mit 50 Millionen Kronen! – Klar, dass fortan nicht nur Presse, Polizeikommissarin und Staatsanwalt ihr Interesse auf den „Opa“ richten, sondern gleichfalls eine Schar dubioser Gangster. Es entwickelt sich ein Roadmovie, welches immer wieder in die Vergangenheit springt und Einblicke in Allans Leben gibt, das geprägt war von exzentrischen Begegnungen mit Präsidenten, Diktatoren und wissenschaftlichen Koryphäen sowie dem ständigen Wechsel zwischen Luxus und Kerker: Eine Herausforderung für Bühne, Inszenierung und Schauspielerteam sowie ein rasendes Vergnügen für das Publikum, welches an mancher Stelle auch verblüfft sein wird vom Übermaß an (un)politischer Naivität und Verantwortungslosigkeit des Protagonisten.
Vielleicht ein Weg, dem großen Lauf der Welt den Ernst zu verweigern – oder eben zumindest über hundert Jahre alt zu werden.

Mit
Günther Gräfenberg und Therese Hofmann, Susi Mair, Luka Oberhammer, Sonja Rudolf;
Sandro Gusmerotti, Konrad Hochgruber, Markus Pinter, Herbert Redinger, Christoph Stoll, Christoph Tauber, Dominik Unterthiner

Inszenierung, Dramaturgie und Bühne Torsten Schilling
Kostüme Luka Oberhammer
Regieassistenz Elisabeth Edlinger
Technik Didi Scherz
Öffentlichkeitsarbeit Christoph Tauber
Gesamtleitung Konrad Hochgruber/Margaret Stampfl
Aufführungsrechte: Felix Bloch Erben GmbH & Co. KG Berlin

In der Presse:
Tiroler Tageszeitung, 10. März 2015
Spirituosen und Sprengstoff

Bezirksblätter:
Der Wahnwitz als Methode

Fotos auf unserer Facebook-Site

Premiere: 7. März 2015
weitere Vorstellungen: 13., 14., 15., 20., 21., 22., 27., 28., 29. März 2015
Zusatzvorstellungen: 1. + 2. April 2015

Kartenreservierung: Sie können Tickets ONLINE auf www.westbahntheater.at oder per Telefon unter 0650/92 512 55 reservieren.
Karten: EUR 15,-/EUR 12,- (Schüler und Studierende)
Freie Platzwahl/Eine Pause


Achtung! Ihre Kartenreservierung erlangt erst durch durch Ihre Bestätigung Gültigkeit und wird erst dann im System erfasst. Bitte denken Sie auch daran nicht benötigte Karten wieder zu stornieren bzw. die Anzahl der reservierten Karten zu reduzieren.
Die anderen Theaterbesucher, die keine Karten mehr reservieren konnten, werden es Ihnen danken!

 
   
Westbahntheater Innsbruck, Feldstraße 1 E-Mail: info@westbahntheater.at